Skip to main content

Die Duschwand – das Highlight im Bad!

Duschwand aus extra starkem Sicherheitsglas mit Nanobeschichtung

Duschwand aus extra starkem Sicherheitsglas mit Nanobeschichtung*

Sie wollen keine herkömmliche Duschkabine sondern eine moderne Walk In Dusche in Ihr Bad einbauen? Dann könnte eine Duschwand genau das richtige für Sie sein.

Der Unterschied zu einer Duschkabine besteht darin, dass mit der Duschwand nur eine seitliche Abtrennung der Dusche vorgenommen wird und es keine bewegliche Duschtür gibt. Eine Duschwand reduziert somit auch beispielsweise gegenüber einer Duschkabine den Preis, da eine Seite keine Abtrennung benötigt. Durch die offene Seite wird außerdem der Dunstabzug gefördert. Dadurch vermindern Sie die Chance auf Schimmelbildung.

Statt einer Walk In Dusche mit gemauerter Wand können Sie mit einer Duschwand aus Glas eine helle Atmosphäre schaffen und das Raumgefühl durch die gläserne Dusche vergrößern.

Denn durch eine Duschwand fühlt es sich nicht so an, als würde der Raum geteilt werden, sie integriert sich optimal in das Design des Badezimmers! Das alles führt zu einem freien und offenen Gefühl, welches die Walk In Dusche zu dem Highlight in Ihrem Badezimmer macht.

Duschwände aus Klarglas

Eine Duschwand aus Klarglas bringt das Maximum an Licht in Ihre Dusche und definiert den Raum durch die Transparenz der Glasscheibe neu. Sie eignet sich vor allem, wenn Sie ein besonders freies Duschen bevorzugen.

Empfehlung
Duschwand für Walk In Dusche

179,00 € 239,00 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Details Zu Amazon*
Preis/Leistung
Duschwand „SLIM 120“

169,00 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Details Zu Amazon*

Duschwände mit satiniertem Glas

Satiniertes Glas wird aus Klarglas hergestellt und ist nach der Verarbeitung undurchsichtig, aber lichtdurchlässig. Dieser Effekt der Undurchsichtigkeit wird durch die Behandlung der Oberfläche erzeugt. Die Oberfläche wird matt und samtig, dadurch wird das Glas getrübt und bekommt seine typischen Eigenschaften. Ein derart behandeltes Glas eignet sich sehr gut für eine Duschabtrennung.

Durch eine Duschwand mit satiniertem Glas können Sie die Privatsphäre im Bad erhöhen, insbesondere wenn es mehrere Personen gleichzeitig nutzen. Die Undurchsichtigkeit hat noch einen weiteren Vorteil, Verschmutzungen und Kalkablagerungen sind nicht sofort sichtbar und fallen weniger auf.

Walk in Dusche in verschiedenen Designs

163,77 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Details Zu Amazon*
Duschwand Bremen1MS teilsatiniert

169,90 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
DetailsNicht Verfügbar*
Satinierte Walk In Duschwand

199,00 € 379,00 €

Preis inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
Details Zu Amazon*

Voraussetzungen für eine Duschwand

Duschwand Badezimmer abmessen

Badezimmer abmessen

Bevor Sie eine Duschwand kaufen, sollten Sie sich ein paar Gedanken zu den räumlichen Gegebenheiten machen. Eine Duschtrennwand sieht zwar auf den Produktbildern gut aus, doch maßgeblich entscheidend dafür sind neben dem Produkt auch die Raumgröße und die Einbausituation. Daher sollten Sie sich genau überlegen, wie das Badezimmer nach dem Einbau aussieht und genutzt wird. Folgende Punkte sollten Sie beachten.

Barrierefreier Zugang: Falls Sie mit einer Duschwand einen ebenerdigen Übergang von der Dusche zum Badezimmer realisieren wollen, dann sollte auch der Einsteig in die Walk In Dusche groß genug sein.

Dachschräge und Hindernisse: Bei einer Dusche unter dem Dach oder einem Raum mit Hindernissen muss vorallem auf die Höhe geachtet werden. Die Grundvoraussetzung ist, dass niemand gebückt oder mit anderen Einschränkungen duschen muss. Eine Standhöhe von etwa 2,20 m sollte im Allgemeinen ausreichend sein, dabei sollten Sie auch die Duscharmatur mit einbeziehen. Wenn die Duschwand aufgrund eines Hindernisses oder einer Schräge angeschnitten werden muss, dann sollten Sie über eine Sonderanfertigung oder einem Termin bei einer örtlichen Glaserei nachdenken.

Größe der Duschfläche: Wie groß muss die Walk In Dusche sein, damit kein Spritzwasser nach außen dringt? Das ist eine oft diskutierte Frage und kommt eigentlich ganz auf Ihre Einschätzung an. Muss der Bereich außerhalb der Dusche immer trocken bleiben, dann sollte Sie eine Duschtrennwand mit einer Länge von 2 Metern wählen. Ist nicht genug Platz oder wird der Boden ohnehin nach dem Duschen jedes Mal abgezogen, dann kann auch schon eine Länge von einem Meter ausreichend sein.

Wie wird eine Duschwand befestigt und montiert?

Vorarbeiten erledigen

Als Erstes sollten Sie mit einem Stift die gewünschte Position der gesamten Walk In Dusche markieren. Hierfür einfach am Boden oder auf der Duschtasse und an der Wandseite die entsprechenden Markierungen setzen. Bevor Sie die eigentliche Duschwand befestigen können, muss das Profil an der Wand angebracht werden.

Wandprofil anbringen

Stellen Sie nun das Wandprofil an die entsprechende Position und richten es mit der Wasserwaage in der Senkrechte aus. Falls Ihr Profil nicht vorgebohrt wurde, zeichnen Sie nun die gewünschten Bohrlöcher an. Anschließend Bohren Sie die Löcher in das Wandprofil, halten die Schiene dann erneut in die bevorzugte Position und zeichnen die Bohrpositionen an die Fliesen. Bohren Sie nun die Löcher mit einem dafür vorgesehenen Fliesenbohrer in die Wand. Stecken Sie anschließend die Dübel in die Bohrlöcher und montieren Sie die Schiene an der Wand.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=bmy6ZiiZwB8&start=6

Duschtrennwand einsetzen

Nun können Sie die Duschwand in das Profil einsetzen, achten Sie dabei auf einen bündigen Abschluss. Für das Einsetzen der Duschabtrennung empfiehlt sich ein zweiter Helfer, welcher beim Heben und gleichmäßigem Absetzen der Scheibe hilft. Um Beschädigungen oder Kratzer vorzubeugen sollten Sie die Duschwand nicht großartig verschieben. Je nach gewähltem Modell muss die Duschtrennwand nun am Wandprofil fixiert werden, beispielsweise indem sich das Profil mit seitlichen Schrauben an das Glas festzieht. Prüfen Sie abschließend, ob sich die Duschwand im 90° Winkel zur Wand befindet.

Stabilisationsstange befestigen

Die meisten Duschwände werden mit einer Stabilisationsstange am Eingang der Walk In Dusche zusätzlich fixiert. Etwa 15 cm vor dem offenen Ende der Walk In Dusche befindet sich die optimale Position für die Stange. Bei der Anbringung der Stabilisationsstange müssen Sie auf die richtige Länge zur Duschwand achten. Die Stange muss sich ebenfalls im rechten Winkel zum Glaselement befinden und sollte daher nicht zu lang sein.

Duschwand abdichten

Abschließend sollte die Duschwand noch mit Silikon abgedichtet werden. Dadurch wird die Stabilität erhöht und die Duschtrennwand kann nicht verrutschen. Sie sollten die Unterseite der Duschwand und je nach gewähltem Modell auch das Wandprofil mit einer Silikonnaht abdichten. Reinigen Sie zuerst den Bereich mit einem Handfeger/Staubsauger und eventuell noch zusätzlich mit einem trockenen Tuch. Nun kann das Silikon aufgetragen werden. Jetzt noch die Fuge mit Seifenwasser einsprühen und dann mit einem sogenannten Silikon-Abzieher abziehen.

Jetzt muss das Silikon noch 24 Stunden trocknen, danach ist die Dusche einsatzbereit!


Teile diesen Beitrag, wenn er dir geholfen hat!